14 December 2016 - 12 Februar 2017

Galerie Lisa Kandlhofer

Karl Karner - Spiel gerade Höllentor

28.4. 2017-1.5. 2017

Donaufestival

WÜRFELN III.

Karl Karner _ Linda Samaraweerová__315

Würfeln III, Donaufestival 2017

+ ZOOM
Würfeln III - Donaufestival -

Würfeln III, Donaufestival 2017

+ ZOOM
Würfeln III - Donaufestival - 2017

Würfeln III, Donaufestival 2017

+ ZOOM
Würfeln III - Donaufestival - Alfred Lenz Musikinstrument

Würfeln III, Donaufestival 2017, Alfred Lenz

+ ZOOM
L1120421_Raum3

Karl Karner_ Galerie Lisa Kandlhofer_Spiel gerade Höllentor

+ ZOOM
Performance_Galerie Lisa Kandlhofer_Spiel gerade Höllentor

Performance_Galerie Lisa Kandlhofer_Spiel gerade Höllentor

+ ZOOM
Performance_Galerie Lisa Kandlhofer_Spiel gerade Höllentor-Karl

Performance_Galerie Lisa Kandlhofer_Spiel gerade Höllentor

+ ZOOM
Yes, but is it performable? Untersuchungen des performativen Paradoxes“, Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien_Foto_Markus Krottendorfer_3

Yes, but is it performable? Untersuchungen des performativen Paradoxes“, Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien

+ ZOOM
 

12. August 2017

Feldbach

WÜRFELN III

Karl Karner _ Linda Samaraweerová__213

Würfeln III, Donaufestival 2017

+ ZOOM
Würfeln III - Donaufestival - 1

Würfeln III, Donaufestival 2017

+ ZOOM
Doanufestival
+ ZOOM
Würfeln III - Donaufestival 2017

Würfeln III, Donaufestival 2017

+ ZOOM
L1120334

Karl Karner_ Galerie Lisa Kandlhofer_Spiel gerade Höllentor

+ ZOOM
Performance_Galerie Lisa Kandlhofer_Spiel gerade Höllentor-1

Performance_Galerie Lisa Kandlhofer_Spiel gerade Höllentor

+ ZOOM
L1120443

Galerie Lisa Kandlhofer_Spiel gerade Höllentor

+ ZOOM
Yes, but is it performable? Untersuchungen des performativen Paradoxes“,  Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien

Yes, but is it performable? Untersuchungen des performativen Paradoxes“, Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien

+ ZOOM
Yes, but is it performable? Untersuchungen des performativen Paradoxes“, Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien_Foto_Judith Stehlik

Yes, but is it performable? Untersuchungen des performativen Paradoxes“, Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien

+ ZOOM